Unser Quartier Spinelli

Unser Grundstück liegt im Mannheimer Stadtteil Käferta-Süd im neu entstandenen Quartier Spinelli. 

Die Konversionsfläche wurde im Rahmen der BUGA23 von ehemals militärisch genutztem Gelände in einen Wohn- und Lebensraum umgewandelt. 

Der neue Spinellipark ist Teil von Mannheims Frischluftschneise "Grünzug Nordost".

Mit dem ersten Bauabschnitt zogen seit Ende 2022 ca. 1.000 Menschen in das Quartier ein. Ab 2024 werden mit den Bauabschnitten 2 & 3 weitere 3.500 Menschen hinzukommen.

"Urbanes Flair mitten im Grünen" und vielseitige Freizeitmöglichkeiten entlang der Promenade vermitteln ein wenig Feriendorfcharakter. Noch entstehende Einkaufsmöglichkeiten, Bildungseinrichtungen und angrenzende Sportvereine sind Angebote unmittelbar nebenan. 

Weitere Informationen: 

Die BUGA23 

Auf dem Spinelli-Gelände zwischen den Stadtteilen Käfertal-Süd und Feudenheim lag das Herzstück der Bundesgartenschau 2023.

Dort entstand mit den Gartenaustellungen ein neues Naherholungsgebiet, welches nach 2023 bestehen bleibt.

Die Erschließung der Parklandschaft öffnet den Übergang zum Neckar bei Feudenheim und bedeutet damit einen weiteren Schritt zur grünen Stadt an zwei Flüssen. 

Das Grundstück innerhalb des Quartiers

Unser Haus befindet sich im ersten von drei Bauabschnitten der Spinelli-Konversion. Innerhalb des Neubaugebiets liegen wir bequem fußläufig zur Spinelli-Grundschule, zum geplanten Supermarkt und zum zentralen Quartiersplatz. Das Haus steht in erster Reihe an der Parkpromenade.

Zusammen mit unseren Nachbargebäuden des Baufeldes haben wir einen gemeinschaftlichen Innenhof eingerichtet, der mit Spiel- und Sitzgelegenheiten gestaltet ist.

Weitere Informationen:

Mobilitätskonzept

Direkte Wege ins Stadtzentrum und die umliegenden Viertel sollen unser Quartier zu einem Ort machen, der ein nachhaltiges und vernetztes Leben für die Bewohnenden bietet. Zur Reduzierung des PKW-Verkehrs verfügt das Quartier über eine (nicht öffentliche) Quartiersgarage, Car-Sharing-Angebote, eine Busanbindung sowie den neuen Radschnellweg.